Wir verwenden bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite Cookies. Damit können Inhalte personalisiert werden, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Die Analyse von Bewegungs- und Suchverhalten hilft uns, die Leistung unserer Webseite zu messen und zu verbessern. Mehr Informationen

3 Fragen an...

Sebastian Bergmann, Teamleiter Transformation Lab bei der DKB
Warum müssen Kommunen digitaler werden?

„Als Orte des Zusammenlebens nehmen Kommunen eine Schlüsselrolle in der Digitalisierung ein. Durch die Transformation zu digitalen Städten und Regionen gewinnen sie an Lebensqualität für ihre Bürgerinnen und Bürger und an Standortqualität für die Wirtschaft. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Umbau der Verwaltung und dem Ausbau von E-Government-Angeboten. Die neuen, digitalen Verwaltungsleistungen müssen nutzerzentriert entwickelt werden. Entscheidend ist, dass bislang analoge Prozesse nicht einfach digital ‚nachgebaut', sondern gleichzeitig die bisherigen Angebote und bürokratischen Anforderungen überprüft werden."

Die DKB ist mit Loanboox eine Beteiligung eingegangen. Womit konnte das Schweizer Startup überzeugen?

„Das Startup Loanboox überzeugte uns mit dem innovativen Ansatz, die Kreditnachfrage von Gebietskörperschaften, kommunalen Unternehmen und auch Mittelstandskunden in Europa und insbesondere in Deutschland mit Kapitalgebern, wie Banken, institutionellen Anlegern digital über eine Plattform zusammenzubringen. Die schnelle Markterschließung in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich und das gute Kundenfeedback haben uns gezeigt, dass es das richtige Investment für die DKB ist."  

Welche Strategie verfolgt die DKB mit der Beteiligung an Loanboox?

„Unsere Beiteiligung an Loanboox ist Teil unserer Digitalstrategie, mit der wir auch im Geschäftskundenbereich neue digitale Vertriebswege erschließen. Wir wollen unser Angebot immer wieder verbessern und unseren Kunden immer neue Produkte und Services anbieten. Vieles entwickeln wir selbst, wenn es passt, gehen wir aber auch strategische Kooperationen und Beteiligungen ein. Mit der Beteiligung an Loanboox vergrößern wir unsere digitale Produktpalette für Kommunen und kommunale Unternehmen und gehen damit einen weiteren Schritt in Richtung Plattformökonomie auf unserem Weg zur TechBank."